Redefiguren in der Bibel



Redefiguren in der Bibel
von E.W. Bullinger (*)

Vorwort (von Wolfgang Schneider)

Nachfolgende Informationen sind dem Buch "Figures of Speech Used in the Bible" von E. W. Bullinger entnommen, ursprünglich veröffentlicht in London, 1898. Bis auf den heutigen Tag ist Bullingers Werk über Redefiguren und ihren Gebrauch in der Bibel wohl die umfangreichste Studie zu diesem Thema. Die nachfolgende Übersicht wurde aus der gedruckten Fassung angepaßt.
Für einige Redefiguren werden noch weitere Einzelheiten folgen; obwohl diese auch Informationen aus Bullingers Buch beinhalten, werden sie dennoch nicht direkt aus dem Buch zitiert. Diese Informationen werden vom BibelCenter erarbeitet und bereitgestellt. Ich bete, dass wir schließlich weitere Einzelheiten zu jeder der hier aufgeführten Redefiguren haben werden.

Klassifizierung

Redefiguren mit Auslassungen

  1. Wörter betreffend
  2. Sinngehalt betreffend

Redfiguren mit Hinzufügungen

  1. Wörter betreffend
  2. Sinngehalt betreffend, durch
    1. Wiederholung
    2. Verstärkung
    3. Beschreibung
    4. Folgerung
    5. Unterbrechung
    6. Überlegung

Redefiguren mit Wechsel

  1. Die Bedeutung und den Gebrauch von Wörtern betreffend
  2. Die Reihenfolge und Anordnung von Wörtern betreffend
  3. Die Anwendung von Wörtern betreffend, bzgl.
    1. Sinn
    2. Person
    3. Thema
    4. Zeit
    5. Gefühl
    6. Überlegung

 

Liste der Redefiguren

Redefiguren mit Auslassungen

  1. Wörter betreffend
    • ELLIPSIS: Ersparung, Auslassung
    • ZEUGMA: ungleiches Joch
      • PROTOZEUGMA: Vor-Joch (INJUNCTUM)
      • MESOZEUGMA: Mittel-Joch (CONJUNCTUM)
      • HYPOZEUGMA: End-Joch
      • SYNEZEUGMENON: Zusammen-Joch (ADJUNCTUM)
    • ASYNDETON: ohne Zusammenbinden (keine "und")
    • APHAERESIS: Wegnahme Anlaut
    • APOCOPE: Wegnahme Endlaut
  2. Sinngehalt betreffend
    • APOSIOPESIS: Verstummen
    • MEIOSIS: Verringern, Verkleinern
    • TAPEINOSIS: Erniedrigung
    • CATABASIS: Herabsteigen
    • SYLLOGISMUS: Auslassung der Schlußfolgerung
    • ENTHYMEMA : Wahrscheinlichkeitsschluß (Auslassung der Argumente)

Redefiguren mit Hinzufügungen

  1. Wörter betreffend
    1. Wiederholung von Buchstaben und Silben
      • HOMOEOPROPHERON: gleich klingender Beginn (ALLITERATION)
      • HOMOEOTELEUTON: gleich ended
      • HOMOEOPTOTON : gleich deklinierend
      • PAROMOEOSIS: gleich klingende Inflektion
      • ACROSTICHION: Acrostichon
    2. Wiederholung des gleichen Wortes
      • EPIZEUXIS : Verdopplung
      • ANAPHORA: gleiche Satzanfänge
      • EPANALEPSIS: Wiederaufnahme
      • POLYSYNDETON: viele "und"
      • PARADIASTOLE: "weder noch", "oder"
      • EPISTROPHE: gleiche Satzendungen
      • EPIPHOZA: Epistrophe in Argument
      • EPANADIPLOSIS: Umschließung (gleiches Wort am Anfang und Ende des Satzes
      • EPADIPLOSIS: wiederholte Epanadiplosis
      • ANADIPLOSIS: gleiche Satzendung und -anfang
      • CLIMAX : Höhepunkt
      • MESARCHIA: Anfangs- und Mittewiederholung
      • MESODIPLOSIS: Mittewiederholung
      • MESOTELEUTON: Mitte- und Endwiederholung
      • REPETITIO: Wiederholung
      • POLYPTOTON : viele Kasus
      • ANTANACLASIS: Wort-Reibung
      • PLOCE: Wort-Verflechtung
      • SYNOECEIOSIS: Beiwohnung
      • SYLLEPSIS: Kombination, Sinnwiederholung
    3. Wiederholung verschiedener Wörter
      1. In ähnlicher Reihenfolge (aber gleicher Bedeutung).
        • SYMPLOCE: Verflechtung, Verbindung
      2. In unterschiedlicher Reihenfolge (aber gleicher Bedeutung).
        • EPANADOS: Rückweg, Inversion
        • ANTIMETABOLE : Umänderung, Vertauschung
      3. Ähnlich im Klang, aber unterschiedlich in Bedeutung.
        • PAREGMENON: Derivation.
        • PARANOMASIA: Lautanpassung, Reim
        • PARACHESIS: Lautnachahmung in fremden Sprachen
      4. Unterschiedlich im Klang, aber ähnlich in Bedeutung.
        • SYNONYMIA: Synonyme Wörter
        • NEGATION: Verneinung
    4. Wiederholung von Sätzen und Ausdrücken
      • CYCLOIDES: circulare Wiederholung
      • AMOEBAEON: Refrain
      • COENOTES: kombinierte Wiederholung
      • EPIBOLE: überlagerte Wiederholung
      • SYNANTESIS: umgekehrte Wiederholung
    5. Wiederholung von Themen
      • PARALELLISM: Parallele Zeilen
      • CORRESPONDENCE.
  2. Sinngehalt betreffend, durch
    1. Wiederholung (REPETITIO)
      • PROSAPODOSIS: Einzelheiten
      • EPIDIEGESIS: Aussagewiederholung
      • EPEXEGESIS: Ausführlichere Erläuterung
      • EXERGASIA: Ausarbeitung
      • EPIMONE : Nachklang
      • HERMENEIA: Auslegung
      • BATTALOGIA: Geplapper
    2. Verstärkung (AMPLIFICATIO)
      • PLEONASM: Überladenheit
      • PERIPHRASIS: Weitschweifigkeit
      • HYPERBOLE: Übertreibung
      • ANABASIS: Schrittweiser Aufstieg
      • CATABASIS: Schrittweiser Abstieg
      • MERISMOS: Verteilung
      • SYNATHOESMOS: Aufzählung
      • EPITROCHASMOS: Zusammenfassung
      • DIEXODOS: Ausweitung
      • EPITHETON: Beiwort
      • SYNTHETON: Kombination
      • HORISMOS: Definition
    3. Beschreibung (DESCRIPTIO)
      • HYPOTYPOSIS: Wortbild
      • PROSOPOGRAPHIA: Beschreibung von Personen
      • EFFICTIO: Wort-Portrait
      • CHARACTERISMOS: Beschreibung von Charakter
      • ETHOPOEIA: Beschreibung von Gewohnheiten
      • PATHOPOEIA: Beschreibung von Gefühlen
      • MIMESIS: Beschreibung von Reden
      • PRAGMATOGRAPHIA: Beschreibung von Taten
      • CHRONOGRAPHIA: Beschriebung von Zeit
      • PERISTASIS: Beschreibung von Umständen
      • PROTIMESIS: Beschreibung von Ordnung
    4. Folgerung (CONCLUSIO)
      • EPICRISIS: Beurteilung
      • EPITASIS: Verstärkung
      • ANESIS: Abnahme
      • EPIPHONEMA: Ausruf
      • PROECTHESIS: Rechtfertigung
      • EPITHERAPEIA: Qualifikation
      • EXEMPLUM: Beispiel
      • SYMPERASMA: Abschließende Zusammenfassung
    5. Unterbrechung (INTERPOSITIO)
      • PARENTHESIS: Parenthese
      • EPITRECHON: Beiläufige Anmerkung
      • CATAPLOCE: Plötzlicher Ausruf
      • PAREMBOLE: Einfügung
      • INTERJECTIO: Zwischenruf
      • EJACULATIO: Einwurf
      • HYPOTIMESIS: Untertreibung
      • ANAERESIS: Ablenkung
    6. Überlegung (RATIOCINATIO)
      • PARADIEGESIS:
      • SUSTENTATIO: Spannung
      • PARALEIPSIS: Vorüber gehend
      • PROSLEPSIS: Annahme
      • APOPHASIS: Anspielung
      • CATAPHASIS: Bestätigung
      • ASTEISMOS: Höflichkeit

Redefiguren mit Wechsel

  1. Die Bedeutung von Wörtern betreffend
    • ENALLAGE: Austausch
    • ANTEMEREIA: Austausch von Satzteilen
    • ANTIPTOSIS: Austausch von Kasus
    • HETEROSIS: Austausch von Formen
    • HYPALLAGE: Vertauschung
    • METONYMY: Wechsel des Sunstantivs
    • METALEPSIS: Doppelte Metonymie
    • SYNECDOCHE: Übertrag
    • HENDIADYS: Zwei für eins
    • HENDIATRIS: Drei für eins
    • CATACHRESIS: Deplaziertheit
    • METALLAGE: Übergang
    • ANTONOMASIA: Namensänderung
    • EUPHEMISMIS: Verhüllung
    • APLIATIO: Vertagung
    • ANTIPHRASIS: Umstellung
  2. Die Reihenfolge und Anordnung von Wörtern betreffend
    1. Getrennte Wörter
      • HYPERBATON: Vertauschung
      • ANASTROPHE: Beschuldigung
      • SYLLEPSIS: Harmoniewechsel
      • TIMESIS: Mitte-Schnitt
    2. Sätze und Ausdrücke
      • HYSTERON-PROTERON: Das letzte zuerst
      • HYSTEROLOGIA: Das erste zuletzt
      • HYSTERESIS: Nachfolgende Erläuterung
      • SIMULTANEUM: Einfügung
      • ANTITHESIS: Kontrast
      • ENANTIOSIS: Gegensätze
      • ANACOLUTHON: Nicht in Folge
  3. Die Anwendung von Wörtern betreffend
    1. Sinn
      • SIMILE: Ähnlichkeit
      • SYNCRISIS: Wiederholte Simile
      • METAPHOR: Repräsentation
      • HYPOCATASTASIS: Implikation
      • ALLEGORY: Fortgesetzte Metapher und Hypocatastasis.
      • PARABOLA: Gleichnis
      • APOLOGUE: Fabel
      • PAROEMIA: Spruch
      • TYPE:
      • SYMBOL:
      • AENIGMA : Rätsel
      • POLYONYMIA: Viele Namen
      • GNOME: Zitat
        • CHREIA
        • NOEMA
        • ACCOMODATIO
      • AMPHIBIOLOGIA: Doppelte Bedeutung
      • EIRONEIA: Ironie
        • ANTIPHRASIS
        • PERMUTATIO
        • SARCASMOS
      • OXYMORON: Weise Torheit
      • IDIOMA: Idiom
    2. Person
      • PROSOPOPOEIA: Personifikation.
      • ANTIPROSOPOPOEIA: Anti-Personifikation.
      • ANTHROPOPATHEIA: Herablassung
      • ANTIMETATHESIS: Dialog
      • ASSOCIATION: Einschluß
      • APOSTROPHE.
      • PARECBASIS: Abweichung
    3. Thema
      • METABASIS: Überleitung
      • EPANORTHOSIS: Korrektur
      • AMPHIDIORTHOSIS : Doppelte Korrektur
      • ATACHORESIS: Regression.
    4. Zeit
      • PROLEPSIS (AMPLIATIO): Erwartung
    5. Gefühl
      • PATHOPOEIA: Pathos
      • ATEISMOS: Urbanität
      • ANAMNESIS: Erinnerung
      • BENEDICTIO: Segnung
      • EUCHE: Gebet
      • PARAENETICON, Ermahnung
      • OEONISMOS: Wunsch
      • THAUMASMOS: Staunen
      • PAEANISMOS : Jubel
      • ASTERISMOS: Hinweis
      • ECPHONESIS: Ausruf
      • APORIA: Zweifel
      • EPITIMESIS: Tadel
      • ELEUTHERIA: Offenheit
      • AGANACTESIS: Entrüstung
      • APOSIOXIS: Abscheu
      • DEPRECATIO: Minderung
      • DIASYRMOS : Neckerei
      • CATAPLEXIS: Androhung
      • EXOUTHENISMOS: Verachtung
      • MALEDICTO: Verwünschung
      • DEASIS: Beschwören
      • CHLEUASMOS: Spott
    6. Überlegung /Argumentation
      • EROTESIS: Befragung
      • DIALOGISMOS: Dialog
      • DIANOEA: ein bewegter Dialog
      • AFFIRMATIO: Bestätigung
      • NEGATIO: Verneinung
      • ACCISMUS: Scheinbare Weigerung
      • AETIOLOGIA : Grund aufzeigen
      • ANTEISAGOSE: Gegenfrage
      • ANISTROPHE: Entgegnung
      • METASTASIS: Gegen-Vorwurf
      • ANACOENOSIS: Gemeinsames Anliegen
      • SYNCHORESIS: Zugeständnis
      • EPITROPE : Zulassung, Zutritt
      • PAROMOLOGIA: Bekenntnis
      • PROTHERAPEIA: Versöhnung
      • PRODIORTHOSIS: Warnung
      • POLINODIA: Zurücknahme
      • PROLEPSIS (OCCUPATIO): Erwartung

(*) Übersetzung von Wolfgang Schneider

Bitte beachten:
Das Buch "Figures of Speech Used in the Bible" wurde (als Wiederauflage) veröffentlicht, und kann z.B. über den Buchhandel oder z.B. direkt bei dem Verlag Christian Book Distributors bestellt werden.

Zurück zu "Auslegung - Redefiguren"

Stand:  27.11.2019